Talente fördern

Das Angebot

Ich begleite und unterstütze Einzelpersonen oder Organisationen dabei, ein begabungsfreundliches Umfeld zu schaffen, Potentiale zu erkennen und zu entfalten. Damit alle Beteiligten mit Freude und Zufriedenheit ihre Stärken leben können.

Schulen wenden sich an mich, weil sie z. B. im Bereich Naturwissenschaften konkrete begabungsfördernde Maßnahmen umsetzen möchten.
Eltern brauchen Klarheit, weil ihr Kind sie entweder schulisch oder emotional in der Familie vor besondere Herausforderungen stellt.
Schulverweigerer oder Lernblockaden können ihre Wurzel auch in einer besonderen Begabung haben. Schon mal darüber nachgedacht?

  • Sie möchten das Potential eines Kindes besser kennen und fördern?
  • Ihm dabei helfen sich optimal entfalten zu können?
  • Sie sind unsicher, wie Sie mit der Begabung Ihres Kindes umgehen sollen?
  • Ihr Umfeld hat Schwierigkeiten mit der Begabung Ihres Kindes?
  • Können Sie die besondere Begabung Ihres Kindes annehmen?
  • Haben Sie als Erwachsener die Vermutung selbst hochbegabt zu sein und möchten den Einfluss auf Ihr bisheriges und weiteres Leben reflektieren?

Als ausgebildete Mediatorin kann ich Ihnen auch beratend zur Seite stehen, falls sich ein Konflikt entwickeln sollte.
Konflikte bilden einen festen Bestandteil unseres Alltags. Sie sind unbequem, erweitern und bereichern aber unsere Lebenserfahrung.

Schwierig sind nicht die Meinungsunterschiede an sich sondern die persönliche Unsicherheit im Umgang mit ihnen. Sie lassen sich oft positiv und kreativ angehen, insbesondere wenn sie frühzeitig erkannt und ernst genommen werden.

Rufen Sie mich an oder schreiben Sie mir ein Email, damit wir in einem Gespräch ihre persönlichen Anliegen klären können.

Information und Beratung

Suchen wir gemeinsam nach individuellen Lösungen!

Im Mittelpunkt meiner Beratungstätigkeit steht die gemeinsame Suche aller Beteiligten nach Lösungen, die die Besonderheiten des Einzelfalls berücksichtigen.

Gerne können Sie sich unverbindlich beraten lassen.

Zielgruppe

Schulen, die offen sind für neue Konzepte und Ideen. Sie es im Zuge eines Schulentwicklunskonzeptes oder bei einzelnen Projekten.

Besonders geeignet für Eltern und andere, die Fragen zur besonderen Begabung ihres Kindes haben.

Bitte beziehen Sie bei allen Entscheidungen über Ihr Kind – unabhängig vom Alter – stets Ihr Kind mit ein und treffen Sie keine Entscheidungen über seinen Kopf hinweg. Hochbegabte Kinder entwickeln sehr früh ein feines Gespür dafür, was für sie passend ist und was nicht.

Da Begabung für mich mehr ist als Intelligenz, führe ich auch keine Intelligenztests durch. Auf Wunsch berate ich Sie allerdings gerne zu dieser Möglichkeit.

Über mich

Kinder sind mir ein Herzensanliegen. Deren Talent und Begabung gehen weit über die Frage von Intelligenz hinaus.

In der beruflichen Praxis habe ich ein Programm zur Förderung von naturwissenschaftlich begabten jungen Menschen in Oberösterreich aufgebaut. Das Maß aller Dinge war dabei keinesfalls der IQ dieser Kinder, sondern deren Begeisterungsfähigkeit.

Ich kenne aus meiner beruflichen und persönlichen Erfahrung die Herausforderungen, die sich in der Schule und im sozialen Umgang entwickeln können, wenn ihre intellektuellen Bedürfnisse lange Zeit nicht wahrgenommen wurden. Dürfen die Kinder hingegen soviel fragen, lesen, lernen, experimentieren, wie es ihren Bedürfnissen entspricht, können sie zu ihrer persönlichen Größe heranwachsen.

Für den tertiären Bereich war die Organisation von interdisziplinären Workshops ein wesentlicher Aspekt, um begabten Studierenden die Möglichkeit zu geben über den Tellerrand zu schauen. Begabungsförderung würde auch im universitären Umfeld eine wesentliche Rolle spielen, wird derzeit allerdings noch stark vernachlässigt.

Wissenschaftlich habe ich mich mit diesen Themen im Zuge meines 3-jährigen Masterstudiums „Begabungsforschung und Begabungsförderung“ beschäftigt. Mein besonderes Augenmerk galt dabei dem Zusammenhang zwischen Begabung und Reflexion.